Aufbaumodul: Pädiatrische Palliativ Care


Dass Sterben und Tod zum Leben dazu gehören, ist eine Weisheit, die für unheilbar erkrankte Kinder und Jugendliche kaum ein Trost ist. Sie und ihre Angehörige brauchen in besonderer Weise Unterstützung und Zuspruch.


Im Mittelpunkt der pädiatrischen Palliativversorgung stehen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit lebenslimitierenden Erkrankungen sowie deren Angehörige Die Palliative Versorgung von Kindern und Jugendlichen ist eine aktive und umfassende Versorgung, die den Körper, die Seele und den Geist des Kindes gleichermaßen berücksichtigt und die Unterstützung der betroffenen Familien gewährleistet. Sie beginnt mit der Diagnosestellung. Und es ist sowohl die Aufgabe der professionellen Helfer, das Ausmaß der physischen, psychischen und sozialen Belastungen des Kindes zu erkennen und zu minimieren als auch die Begleitung der gesamten Familie, im Leben, Sterben und über den Tod hinaus.

Gute gelungene Kommunikation wird in der Palliativen Versorgung mit den Eltern, den Geschwistern und Versorgenden eine Schlüsselstellung zugesprochen. Die Besonderheiten der Pädiatrischen Palliativen Versorgung bestehen darin, dass Eltern oft Hauptansprech-partner sind und die Kinder und Geschwister besonderer Kommunikationsformen bedürfen. Wirkungsvolle pädiatrische Palliativversorgung ist nur im Kontext eines breiten multidisziplinären Ansatzes möglich, der die Familie und öffentliche Ressourcen zielgerichtet mit einbezieht.

Ziel der Fortbildung

Die Fortbildung hat das Ziel, Absolventen der Weiterbildung Palliative Care zu befähigen, in der Pädiatrischen Palliativversorgung das weite Krankheitsspektrum zu erfassen, das durch den kognitiven, emotionalen, sozialen, spirituellen und körperlichen Entwicklungsstand der Kinder geprägt ist. Auf dieser Grundlage wird vorhandenes Wissen aufgefrischt, mit Neuem verbunden, gefestigt und konsolidiert, um zu einer gelingenden Symptomlinderung und Pädiatrischen Palliativversorgung beizutragen.

Inhalte

Lebenslimitierende Erkrankungen im Kindesalter, Pharmakologie und Schmerzassesement, Familienorientierte Pflege, Naturheilkundliche Pflege im Rahmen der Symptomlinderung, Trauerarbeit mit Eltern und Familien, Sterbebegleitung, rechtliche Grundlagen und Aspekte der Basalen Stimulation

Qualitätssicherung

Gemäß der gesetzlichen Grundlagen nach § 132d, § 15 gemäß § 37b SGB V wird die Quali-tätssicherung durch jährliche Fortbildungsveranstaltungen durch die DRK-Schwesternschaft Krefeld e.V. für die Absolventen der Weiterbildung Palliative Care sichergestellt.

 

Veranstalter & Termine

DETAILS


Zielgruppe:
Absolventen der Weiterbildung Palliative Care, staatlich examinierte Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen, Sozialarbeiter, Sozialpädagogen

Kursleitung:
Ute Pelzer, zertifizierte Kursleiterin Palliative Care (DGP)

Abschluss:
Zertifikat

Anmeldung:
Füllen Sie unser Kontaktformular aus oder senden Sie uns das ausgefüllte Anmeldeformular.


Anmeldeformular

Laden Sie die PDF-Datei herunter, füllen Sie diese am besten direkt am Bildschirm aus und senden Sie uns diese unterschrieben zu.

Veranstalter & Termine

DRK-Schwesternschaft Krefeld e.V.

14.02.2018 – 27.02.2018

Veranstaltungsort:
Hohenzollernstraße 91, 47799 Krefeld

Teil 1: 14.02.2018 – 16.02.2018
Teil 2: 26.02.2018 – 27.02.2018

05.02.2019 – 22.02.2019

Veranstaltungsort:
Hohenzollernstraße 91, 47799 Krefeld

Teil 1: 05.02.2019 – 07.02.2019
Teil 2: 21.02.2019 – 22.02.2019