Die Dozenten

Dr. med. Wolfgang Schulze

geb. 24.12.1950

verheiratet, 3 Kinder, 4 Enkel, etliche Pflegekinder

evang. ref.

Chefarzt Palliativstation
Klinikum Bayreuth

Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • 30.05.69 Abitur am Felix-Klein-Gymnasium Göttingen
  • 10.12.75 Staatsexamen als Arzt
  • 31.12.76 Approbation als Arzt
  • 31.10.78 Promotion über Inotropie bei Hypothyreose und bei Opioiden
  • 02.02.85 Facharzt für Radiologie, Fachkunde Nuklearmedizin
  • 17.01.90 Facharzt für Strahlentherapie
  • 23.02.95 Patent für eine Bestrahlungstechnik für Hirnmetastasen
  • 28.03.03 Master für Palliativmedizin (Malteser-KH Bonn/Universität Bonn)
  • 10.03.06 Anerkennung als Kurs- und Seminarleiter für Palliativmedizin (DGP/Bonn)
  • 11.10.06 Facharzt-Zusatzbezeichnung Palliativmedizin
  • 16.07.08 Weiterbildungsermächtigung für Palliativmedizin
  • 21.11.12 Zertifikat Medizinische Hypnose der Milton Erikson-Gesellschaft
Berufliche Vita
  • 1969 – 1975 Studium der Humanmedizin an der Georg-August-Universität Göttingen
  • 01.01.76 – 31.12.76 Medizinalassistent am Städtischen Krankenhaus Seesen
  • 01.01.77 – 30.09.79 Assistenzarzt Innere Medizin in Bayreuth
  • 01.10.79 – 31.01.85 Assistenzarzt und Ausbildung zum Facharzt für Radiologie
    (Klin. Bayreuth) Schwerpunkt Strahlentherapie/Nuklearmedizin
  • 02.02.85 – 31.04.16 Leitender Oberarzt an der Strahlenklinik am Klinikum Bayreuth
  • 18.03.02 Gründung des „Arbeitskreis Palliativmedizin Bayreuth“
  • 15.05.03 Gründung und bis heute Chefarzt der Palliativstation am Klinikum Bayreuth
  • 01.01.15 Arbeitsaufnahme des SAPV-Teams Bayreuth-Kulmbach, Mitarbeit
  • Seit 1976 Teilnahme an Selbsterfahrungskursen, Kursen zur Gesprächsführung (Rogers u.a.), Kursen „Beratung, Therapie, Seelsorge“, Systemischer Familientherapie, Hypnotherapie
Mitgliedschaften
  • Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP)
  • Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO)
  • Deutsche Gesellschaft für Hypnose und Hypnotherapie (DGH)
  • Milton-Erickson-Gesellschaft für Klinische Hypnose (M.E.G.)
  • Hospizverein Bayreuth, jahrelang Vorstandsmitglied, z.T. als Vorsitzender
  • Klinisches Ethik-Komitee Bayreuth (KEK, Gründungsvorsitzender)
Lehrtätigkeiten und Publikationen
  • Weiterbildungsermächtigung für die Zusatzbezeichnung „Palliativmedizin“
  • Etliche Veröffentlichen zu „Strahlentherapie in der Palliativmedizin“ und „Hypnose in der Palliativmedizin“
  • Durchführung oder Mitwirkung an zahlreichen Palliative-Care-Kursen an 14 Orten
  • Durchführung von 16 (Wochenend-)Kursen „Hypnose in der Palliativmedizin“ an 9 Orten
  • An die 500 Vorträge
  • Organisation von an die 100 Fortbildungsveranstaltungen des Arbeitskreises Palliativmedizin Bayreuth
  • Dozent an insges. 6 Krankenpflegeschulen